FPV Racing ist der aktuellste und am schnellsten wachsende Trend im Bereich Modellbau. Seit ca. 3 Jahren werden kleine Multicopter auch von Hobbyisten aus der Ego-Perspektive, der First-Person-View (FPV) gesteuert. Dazu wird mit Hilfe einer kleinen Kamera und eines Videosenders ein Livebild an den Piloten gesendet. Dieser bekommt das Videosignal auf einer speziellen Videobrille oder einem Monitor angezeigt. So kann er den kleinen Multicopter präzise um Hindernisse steuern oder abgesteckte Rennstrecken entlang fliegen, und das mit bis zu 130km/h Spitzengeschwindigkeit.

Auf der Suche nach einem Partner zur Etablierung eines einheitlichen Regelwerks und zur Durchführung der ersten deutschen FPV-Liga traten Udo Michel, Jörg Bumba und ich, Christopher Rohe, an den DMFV heran. Das Konzept traf auf offene Ohren und so wurde eine Kooperation vereinbart.

2017 startet die DMFV – Drone Racing Series an insgesamt vier Terminen zu ihren Qualifkationsläufen. Bis zu 120 Piloten werden sich auf diesen Events messen um die schnellsten Piloten für das fünfte Renne, das Finale 2017, zu qualifizieren.

Weitere Informationen und die Anmeldung sind unter www.Drone-Racing-Series.de erreichbar.